Öffentliche Bekanntmachung Bebauungsplan und Örtliche Bauvorschriften „Wohngebiet Krebenäcker“ in Göggingen

Öffentliche Auslegung

Der Gemeinderat hat am 12.02.2020 den Entwurf des Bebauungsplans und der Örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) die Beteiligung der Öffentlichkeit durchzuführen sowie gleichzeitig nach § 4 Abs. 2 BauGB die Stellungnahme der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange einzuholen.

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt im Verfahren nach § 13b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) ohne Umweltprüfung.

Der Entwurf des Bebauungsplanes und der Örtlichen Bauvorschriften liegt in der Zeit

vom 21.09.2020 bis 21.10.2020 – je einschließlich –

beim Bürgermeisteramt Göggingen, Rathaus, Hauptstraße 46, 73571 Göggingen während den üblichen Dienststunden des Bürgermeisteramtes (Montag: 07.30 – 12.00 Uhr, Dienstag: 07.30 – 12.00 Uhr + 12.45 – 18.00 Uhr, Mittwoch: 07.30 – 12.00 Uhr + 12.45 – 17.00 Uhr, Donnerstag: 07.30 – 12.00 Uhr, Freitag: 07.30 – 12.00 Uhr) öffentlich zur Einsichtnahme aus.

Die Planunterlagen können während dem o.g. Zeitraum auch im Internet auf der Homepage der Gemeinde Göggingen (www.gemeinde-goeggingen.de) eingesehen werden.

Abgabe von Stellungnahmen

Während der Auslegungsfrist können von der Öffentlichkeit (hierzu zählen auch Kinder und Jugendliche) Stellungnahmen abgegeben werden. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Es wird gebeten die volle Anschrift anzugeben, da das Ergebnis der Abwägung mitgeteilt wird.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Planunterlagen / umweltbezogene Informationen

Bestandteile sind der Lageplan und Textteil zum Bebauungsplan, die Örtlichen Bauvorschriften sowie die gemeinsame Begründung des Planungs- und Ingenieurbüros Wahl mit Stand vom 24.08.2020.

Als umweltbezogene Information ist der Begründung als Anlage eine Schalluntersuchung beigefügt.

Planungsziele

Ziel und Zweck dieses Bebauungsplanes ist die dringend benötigte Ausweisung von Wohnbauflächen und die Schließung der Baulücke zwischen dem Wohngebiet Göggingen-West II im Norden und dem Wohngebiet am Seniorenzentrum / Einkaufszentrum im Süden.

Mit der Überplanung soll der nach wie vor großen Nachfrage nach Bauplätzen Rechnung getragen werden. Die Gemeinde beschränkt sich daher seit geraumer Zeit auf den Verkauf von Bauplätzen an ortsansässige / einheimische Familien.

Die Fläche ist im Flächennutzungsplan vollständig als Wohnbaufläche enthalten.

Geltungsbereich

Das Plangebiet liegt am südwestlichen Ortsrand von Göggingen zwischen dem vorhandenen Wohngebiet „Göggingen West“ und dem „Wohngebiet und Seniorenzentrum Krebenäcker“ bzw. dem „Einkaufszentrum Krebenäcker“ in Verlängerung der Straßen „Lindenweg“, „Akazienweg“ sowie „Erlenweg“.

Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von rund 1,4 ha und ist im nachfolgend abgedruckten Lageplan durch eine dicke, schwarz gestrichelte Linie abgegrenzt.

Göggingen, den 10.09.2020

Walter Weber

Bürgermeister