Bericht von der Gemeinderatssitzung vom 11. März 2020

Erschließung des Baugebiets Göggingen-West II – 2. BA 1. Erweiterung

Herr Menz vom Büro LK&P stellte die geplante Erweiterung des Baugebiets Göggingen-West vor. Bereits im letzten Jahr wurde für ein weiteres Grundstück im südlichen Anschluss an die bestehende Bebauung ein Bebauungsplan erlassen. Dieser sieht 10 Bauplätze vor sowie einige Restflächen. Von diesen 10 Bauplätzen können noch 6 nach Norden entwässert werden und können derzeit erschlossen werden. Die restlichen Plätze, die nach Süden entwässert werden müssen, können derzeit nicht erschlossen werden. Herr Menz erläuterte das hier von der Straßenbreite der gleiche Ausbaustandard wie im Bereich Krebenäcker verwendet werden soll. Im nördlichen Bereich hatte man ja noch schmälere Straßen ausgeführt. Für die Herstellung der Hausanschlüsse muss in den Bestand eingegriffen werden. Insgesamt rechnet das Büro Lakner, Köder & Partner mit Kosten von rund 330.000,- Euro. Die Arbeiten sollen im September diesen Jahres ausgeschrieben und im Frühjahr 2021 begonnen werden. Damit könnten private Bauherren ab Sommer 2021 mit der privaten Bebauung beginnen.

Konzessionsverträge für Gas und Strom vergeben

Da zum 30.11.2021 die Konzessionsverträge für Gas und Strom in der Gemeinde Göggingen auslaufen musste die Vergabe im Bundesanzeiger ausgeschrieben werden. Einziger Bewerber für beide Konzessionen war die EnBW-ODR. Dem entsprechend wurde vom Gemeinderat die Gas- und Stromkonzession an die EnBW-ODR vergeben. Die Konzession bedeutet, dass das Unternehmen die gemeindlichen Wege für die Verlegung von Leitungen nutzen kann. Dafür erhält die Gemeinde eine jährliche Konzessionsabgabe.


Veränderte Ausführung Seniorenwohnanlage

Gegenüber der bereits erteilten Genehmigung soll nun die Seniorenwohnanlage im Bereich Krebenäcker verändert ausgeführt werden. Hier wurden von der „Deutschland Immobilie“ einige Optimierungen durchgeführt. Daher ist eine neue Baugenehmigung erforderlich. Diese wurde vom Datum 19.02.2020 beantragt so das der Baubeginn voraussichtlich nicht vor Mai diesen Jahres sein wird. Betreiber der Anlage wird nach wie vor die SEWO, die derzeit ein Pflegeheim in Schechingen betreibt, sein.


Geschwindigkeitsmessungen in Göggingen

Im vergangen Jahr wurden wieder Geschwindigkeitsmessungen zwischen Friedhof und Kreisverkehr Richtung Leinzell in Göggingen durchgeführt. Dabei ergab sich Ortseinwärts eine Beanstandungsquote von 14,96% und Ortsauswärts 10,47%. Der größte Teil der Beanstandungsquote mit 66% in beiden Richtungen liegt im Überschreitungsbereich von 1-10km. Der Vorsitzende hält dieses Fahrverhalten für noch akzeptabel, wobei man aber auch wissen muss das die tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten zumeist höher als die gemessenen sind.